Info >> FAQ >> Vaterschaftstest

Vaterschaftstest

Sidebar Image

Was ist ein Vaterschaftstest?

Es gibt verschiedene Arten, um eine Vaterschaft festzustellen. So wurde früher über Blutgruppentests eine Vaterschaft festgestellt bzw. unter Einbeziehung weiterer serologischer Marker versucht, eine Aussage zu einer möglichen Vaterschaft zu formulieren. Heute werden Abstammungsgutachten anhand eines DNA-Tests gemacht. Die Ergebnisse dieser Tests sind verlässlich und werden in DNA Gutachten bzw. Befundberichten dargestellt.

Muß die Mutter am Test teilnehmen?

Entsprechend den Richtlinien zum Gendiagnostikgesetz, sollten die mütterlichen Proben zum Test hinzugezogen werden, wenn dies möglich ist. Für einen außergerichtlichen Test reicht häufig aber auch ein Test zwischen Vater und Kind zu testen. Dann muß die Mutter lediglich ihre schriftliche Zustimmung geben.

Ist das Ergebnis sicher?

Unsere Aussagen in Befunden und Gutachten sind sicher und verläßlich. Sollten wir während einer Analyse sehen, dass die Speichelprobe verunreinigt ist oder nicht genügend DNA-Material trägt, so verwenden wir entweder die zweite Speichelprobe oder wenden uns noch mal an Sie und bitten um eine neue Probe. Wir werden garantiert nur gesicherte Aussagen zu Vaterschaften geben und Ihnen kein "eventuell" oder "vielleicht" sagen. Bitte lesen Sie hier Näheres dazu, wie Sie ein DNA Gutachten verstehen können und wie es aufgebaut ist.